SEIKO Uhren Shop 2018

Seiko Uhren Logo

SEIKO Uhren online kaufen bei Uhrenheld

Seiko Armbanduhren – Präzision mit Tradition

Das in Japan ansässige Unternehmen Seiko beschäftigt sich überwiegend mit der Herstellung von Armbanduhren. Die Manufaktur mit Hauptsitz in Tokio zählt zu den weltweit größten Produzenten in den Segmenten Herrenuhren sowie Damenuhren. Seiko zeichnet sich vor allem durch neue innovative Ideen aus. So konnte die Uhrenmanufaktur im Laufe ihrer Geschichte immer wieder mit Neuerungen aufwarten, die den Markt für Armbanduhren maßgeblich und nachhaltig beeinflusste.

 

seiko uhrenDie Historie der Marke Seiko

Die heutige Weltmarke Seiko nahm ihren Anfang im Jahr 1877. Kintarō Hattori, der Gründer, eröffnete in Tokios Stadtteil Ginza eine Werkstatt für die Reparatur von Uhren. Vier Jahre später erweiterte Hattori sein Geschäft um den Verkauf gebrauchter Uhren. Noch einmal elf Jahre später, im Jahr 1892, erwarb er eine ehemalige Glasfabrik und begann mit der Fertigung von Wanduhren. Das Unternehmen erhielt den Namen Seikōsha. Im Jahr 1895 kamen zu den Wanduhren zuerst Wecker hinzu. Erst im Jahr 1913 wurde die Produktion auf Armbanduhren erweitert. Zehn Jahre später wurden die Fabrikationsanlagen von Seiko im großen Kanto-Erdbeben völlig zerstört. Hattori baute die Fabrik wieder auf und baute das Fertigungssortiment aus. Der Gründer von Seiko, Kintarō Hattori, verstarb im Jahr 1934 im Alter von 75 Jahren. Im Jahr 1937 wurde mit der Gründung der Seiko Instruments der Bereich Uhren ausgegliedert.

Weltweite Erfolge erzielte Seiko mit der im Jahr 1955 erstmals auf den Markt gebrachten Automatikuhr. Sie besaß eine so hohe Ganggenauigkeit, das sie mit der damals schon dominierenden Schweizer Konkurrenz mithalten konnte. Bei einem im Jahr 1968 im schweizerischen Neuchatel durchgeführten Wettbewerb belegten Seiko-Uhren von den ersten zehn Plätzen gleich sieben für die besten Uhren. Den hohen Bekanntheitsgrad der Marke Seiko ist vor allem den in den 70er-Jahren von Seiko gefertigten Quarzuhren zu verdanken. Allerdings war Seiko auch eines der Unternehmen, die die sogenannte Quarzkrise auslösten. In deren Folge erlag die weltweite Produktion mechanischer und automatischer Uhren fast vollständig. Davon war Seiko im Übrigen auch selbst betroffen.

In den folgenden Jahren beschäftigte sich die japanische Uhrenmanufaktur unter anderem damit, die Quarztechnologie mit automatischen und mechanischen Werken zu verbinden. Das Ergebnis sind Uhrenkaliber der Marke Seiko, die mit Kinetic beziehungsweise Spring Drive bezeichnet werden. Bei der Kinetic-Technologie handelt es sich um eine revolutionäre Methode, um die Energie der Bewegung bei Automatikuhren dauerhaft zu speichern. Diese Uhrwerke können bis zu vier Jahre die Zeit messen, auch ohne das sie bewegt werden. Im Spring Drive ersetzte Seiko die sogenannte Unruh des mechanischen Werkes durch ein quarzgesteuertes Gleitrad, wodurch die mechanische Belastung erheblich verringert wird. Zu erkennen ist dies am durchlaufenden Sekundenzeiger auf der Uhr.

Die aktuelle Kollektion von Seiko

Das Sortiment der Seiko Uhren ist sehr umfangreich. Es umfasst 13 Kategorien, die sich teilweise noch einmal in Damen- und Herren-Armbanduhren unterteilen. Dazu gehören die Serien Grand Seiko, Astron, Prospex, Presage, Premier und Sportura. Die Kollektionen Presage, Premier sowie Sportura sind für Damen und Herren erhältlich, während Grand Seiko, Astron und Prospex reine Herrenarmbanduhren sind. Damit ist die Auswahl der Kollektionen und Serien von Seiko aber noch nicht erschöpft.

Im Segment „Japan Special“ finden sich Uhrenmodelle, die eigentlich nur für den japanischen Markt gebaut wurden. Sie sind aber auch in limitierter Zahl oder einem begrenzten Zeitraum in Deutschland erhältlich.

Sehr interessant sind ebenso die Modelle Divers, Kinetic, Solar, Seiko5 und Chronograph.

Eine Seiko Uhr kaufen

Die große Auswahl macht es nicht leicht, sich für eines der Modelle von Seiko zu entscheiden. Es ist schlicht eine Frage Deines persönlichen Geschmacks. Um die Ganggenauigkeit der in den Seiko-Uhren verbauten Kaliber müssen Sie sich kaum Sorgen machen. Kaufentscheidende Faktoren sind vielmehr die Optik, eventuelle zusätzlich eingebaute Komplikationen und sicher nicht zuletzt der Werterhalt der Uhr. Gerade für Sammler von Armbanduhren ist dies von Bedeutung.

In Bezug auf den Preis sind die verschiedenen Modelle weit gestaffelt. Das geht von etwa 100 Euro bis hin zu mehreren Zehntausend Euro. Im Mittel bewegen sich die Preise für Seiko-Uhren zwischen 300 und 1000 Euro.